Gleichberechtigung von Autofahrern statt ideologischer Verkehrspolitik: Viele Menschen können in München auf ein Auto nicht verzichten. Sämtliche Schikanen gegen den Pkw-Verkehr sind sofort einzustellen. Tempo 50 (auf dem Mittleren Ring: 60) muss der Normalfall bleiben.

Konzentration auf städtische Kernaufgaben: Die Landeshauptstadt sucht sich ständig neue Aufgaben, schafft neue Kommissionen, Behörden und Planstellen und mischt sich in alles Mögliche ein. Ich will die städtische Bürokratie und Regelungswut zurückschrauben.

Erhalt der bairischen Sprache und Traditionen: Unsere einheimische Kultur ist mittlerweile vom Aussterben bedroht. Wir dürfen es nicht zulassen, dass diese Entwicklung voranschreitet!

Transparenz in der Stadtpolitik und bei städtischen Betrieben: Die Münchner Politik darf nicht mehr in Hinterzimmern entschieden werden, sondern muss vor den Augen der Öffentlichkeit stattfinden. Nichtöffentliche Entscheidungen müssen die absolute Ausnahme bleiben.

Förderung von Familien statt Betreuungswahn: Kinderbetreuung ist für manche eine Notwendigkeit. Aber auch Eltern, die ihre Kinder selbst erziehen wollen, haben Unterstützung verdient.

Kein Bevölkerungswachstum zu Lasten der Fläche: Immer mehr Menschen wollen in München wohnen. Die Mietpreise steigen daher explosionsartig. Im Gegenzug veröden manche Landkreise in Bayern. Diese Entwicklung muss aufhören.